Ausgedruckt von http://essen.city-map.de/city/db/040315000000/17360

Nachrichten aus dem Ruhrgebiet

Ruhrgebiet
Kulturelles

Tung-Chieh Chuang ist designierter Generalmusikdirektor der Bochumer Symphoniker

Bochum (idr). Ab der nächsten Saison wird der Dirigent Tung-Chieh Chuang die Bochumer Symphoniker leiten. Der aus Taiwan stammende neue Generalmusikdirektor und Intendant des Anneliese Brost Musikforums tritt sein Amt am 1. August 2021 an. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren und eine Option auf zunächst zwei weitere Jahre. Tung-Chieh Chuang folgt auf Steven Sloane, der die Symphoniker 27 Jahre leitete. Sloane verlässt die BoSy Ende Juli.
Eine zehnköpfige Findungskommission hatte Tung-Chieh Chuang unter insgesamt 58 Kandidatinnen und Kandidaten ausgewählt. Der neue Generalmusikdirektor habe die Kommission musikalisch-dirigentisch, aber auch durch seine konzeptionellen, strategischen und künstlerischen Vorstellungen zur weiteren Entwicklung der Bochumer Symphoniker und des Musikforums überzeugt.
Der 37-jährige Dirigent ist verheiratet und hat eine dreijährige Tochter. Er wird mit seiner Familie von Berlin nach Bochum umziehen.
Infos unter www.bochumer-symphoniker.de

Ruhrgebiet, Dortmund, Duisburg, Hamm
Bildung, Umwelt, Vermischtes

MS Wissenschaft bringt Ausstellung zur Bioökonomie nach Hamm, Dortmund und Duisburg

Berlin/Metropole Ruhr (idr). Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft legt auch wieder in der Metropole Ruhr an. Ab dem 30. Juli holt das Binnenschiff zumindest den ersten Teil der für dieses Jahr geplanten Tour nach. Dabei macht es Station in Hamm (3. bis 5. August), Dortmund (6. bis 9. August) und Duisburg (10. bis 12. August). Mit an Bord: eine interaktive Ausstellung zur Bioökonomie, die auf nachwachsende Rohstoffe, Kreislaufwirtschaft und die Verwertung von Reststoffen setzt. Rund 30 Mitmach-Exponate im Frachtraum der MS Wissenschaft zeigen, wie eine Wirtschaft auf Grundlage von erneuerbaren Rohstoffen aussehen kann. Im Wissenschaftsjahr 2020/21 – Bioökonomie tourt das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch 19 Städte in Deutschland. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung richtet sich insbesondere an Jugendliche ab zwölf Jahren und Familien. Es gelten wie überall besondere Bedingungen für den Besuch, nachzulesen unter www.ms-wissenschaft.de/corona.


Karten & Stadtpläne
In der Region suchen

news …
Das ist neu
  • Keine aktuellen Einträge gefunden