Ausgedruckt von http://essen.city-map.de/city/db/040315000000/31154

Evonik verlängert Förderung für Theater und Philharmonie Essen um weitere zwei Jahre

  • Evonik verlängert Förderung für Theater und Philharmonie Essen um weitere zwei Jahre
  • Bildurheber: (Gruene Klangwerkstatt) Saad Hamza
Evonik verlängert Förderung für Theater und Philharmonie Essen um weitere zwei Jahre

Attraktive Kultur- und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche

Kinderkonzerte auf Zollverein, Musical-Aufführungen von Grund- und Förderschülern, Austauschprogramme zwischen Schulen aus dem Essener Norden und Süden: Für solche Projekte kann die Theater und Philharmonie Essen (TUP) seit acht Jahren auf die zuverlässige Unterstützung des Spezialchemie-Unternehmens Evonik zählen. Auf eine Fortsetzung und Vertiefung dieser erfolgreichen Partnerschaft haben sich jetzt der Evonik-Vorstandsvorsitzende Christian Kullmann und der TUP-Geschäftsführer Berger Bergmann verständigt. Das Essener Unternehmen wird das Kinder- und Jugendprogramm der TUP ab der neuen Saison mit 100.000 Euro pro Spielzeit fördern.

Bergmann betont: „Ohne Evonik wären wir nicht in der Lage, unser umfangreiches Education-Angebot aufrechtzuerhalten. Mehr als 50.000 Menschen – Kinder, Jugendliche, Familien – besuchen diese Veranstaltungen jede Spielzeit. Ich freue mich sehr, dass wir unsere Zusammenarbeit nun noch einmal intensivieren werden.“ Für Kullmann zählt die Integration von Menschen unterschiedlichster Herkunft zu den drängendsten gesellschaftlichen Aufgaben unserer Zeit. „Gelingende Integration setzt nicht nur das Erlernen der Sprache voraus, sondern auch kulturelle Teilhabe“, sagte Kullmann. „Mit ihrem Kinder- und Jugendprogramm öffnen Theater und Philharmonie jungen Menschen Zugänge zu einer Welt, die vielen von ihnen sonst verschlossen bliebe.“

Profitieren von der Partnerschaft sollen vor allem sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, gerade in den nördlich gelegenen Essener Stadtteilen. Auch geflüchteten Kindern und Jugendlichen, die oftmals schwere Kriegserfahrungen verarbeiten müssen, möchte die TUP mit ihren kulturellen Angeboten den Einstieg in einen normalen Alltag erleichtern. Das umfangreiche Angebot für Kinder, Jugendliche und Familien findet Ausdruck in der 130 Seiten starken Broschüre „TUP macht Schule“, die Ende Juni veröffentlicht wurde.

Die Broschüre „TUP macht Schule“ für die Spielzeit 2017/2018 kann unter der Adresse www.theater-essen.de/tup-macht-schule/ heruntergeladen werden.


Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen

news …
News melden