Printed by http://essen.city-map.de/city/db/040315000001/31379

„Aufbruch im Westen. Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe“

  • „Aufbruch im Westen. Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe“
  • Image Copyright: Copyright: Ruhr Museum, Gestaltung: Uwe Loesch
Die Sonderausstellung nimmt das Jubiläum „100 jahre bauhaus“ zum Anlass, die vielschichtige und faszinierende Geschichte der Künstlersiedlung Margarethenhöhe zu zeigen. Sie präsentiert eindrucksvoll die Künstlerinnen und Künstler, die in den 1920er und 1930er Jahren auf der Margarethenhöhe gelebt und gearbeitet haben. Sie gibt damit Einblick in eines der bedeutendsten künstlerischen Experimente im Ruhrgebiet, das in Essen noch heute mit Einrichtungen wie der Folkwang Universität der Künste, dem Museum Folkwang oder der Keramischen Werkstatt auf Zollverein nachwirkt. Somit ist die Künstlersiedlung für die kulturelle Entwicklung der Industriestadt Essen von kaum zu überschätzender Bedeutung.

Eintritt
7 €, ermäßigt 4 €, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Schüler und Studierende unter 25 Jahren frei. Kombitickets, Jahreskarten und Gutscheine erhältlich.

Gruppenführungen
90 Minuten, 70 € zzgl. Eintritt, Schüler- und Studierendengruppen 50 €, maximal 20 Teilnehmer.