geprint van http://essen.city-map.de/city/db/040315000002/31382

Zeche Carl Open Air - 23. + 24. August 2019

  • Zeche Carl Open Air - 23. + 24. August 2019
  • Bron: Thees-Uhlmann-by-Ingo-Pertramer
ZECHE CARL OPEN AIR
Freitag, 23.08.2019 + Samstag, 24.08.2019
Die Zeche Carl ist ein backsteinbunter Ort kultureller Vielfalt. Die „lange Nacht der Industriekultur“ wurde hier
quasi erfunden, denn mit über 300 Veranstaltungen pro Jahr machen wir in dem ehemaligen
Steinkohlebergwerk in Altenessen seit den späten 70er Jahren die Nacht zum Tag und umgekehrt. Und nun
kommt noch ein Open Air dazu.
An zwei Tagen Ende August wollen wir vor der Kulisse von Casinogebäude, Malakowturm, Maschinenhaus
und Kesselhaus auf unserem Außengelände ein musikalisches Highlight feiern. Ihr könnt euch in unserem
Birkenwäldchen auf dem Food Market oder im Restaurant „malakow“ gastronomisch verwöhnen lassen,
unser Industriedenkmal entdecken und natürlich in entspannter Atmosphäre vor der großen Bühne die Musik
genießen.
Der Vorverkauf startet am Mittwoch, 17. April 2019 um 10 Uhr. Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen
und unter www.zechecarl.de .
Wir sehen uns am 23.08. und 24.08.2019 auf Carl. Glück auf!

PROGRAMM
Freitag, 23.08.2019 | Einlass 18:00 Uhr | Beginn 19:30
Tages-Ticket im VVK 30 EUR zzgl. Gebühren | AK 35 EUR
Vorverkaufsstart: Mittwoch, 17. April 2019, 10 Uhr
THEES UHLMANN & BAND
Ziemlich genau acht Jahre ist es im Sommer 2019 her, dass Thees Uhlmann sich ohne Tomte äußerst
erfolgreich neu erfunden hat. Er klang plötzlich rockiger und so mancher erkannte in ihm schon den Bruce
Springsteen Niedersachsens. Alles was Uhlmann sieht, hört und spürt teilt er uns mit. Offen, ehrlich und
bisweilen schonungslos unverstellt. Mit jeder Zeile, die ihn verlässt, führt er uns hinein in sein Innerstes und
zugleich hinaus in das Leben. In den besten Momenten gehen Musik und Text dabei eine Symbiose ein, die
vor Kraft und Mut strotzt, Schwächen zugibt und voller Referenzen ist. Vergangenheit, Gegenwart und
Zukunft werden in diesen Erzählungen verwoben. Der lyrische Standort ist immer dort, wo und wofür das
Herz gerade schlägt. Melancholie, Sentimentalität, Euphorie und bisweilen sogar Kitsch reichen sich die
Hände und erheben sich in luftige Höhen, wo aus Songs Hymnen werden. Die Themen findet Uhlmann in
der Heimat, der Ferne, der Natur, der Großstadt, bei den Menschen, die er kennt, beobachtet oder erfindet.
Nach sechs endlosen Jahren legt er nun ein neues Album vor und geht mit unverminderter Intensität weiter
mutig voran. Dieser Typ brennt, sein Feuer lodert vielleicht sogar mehr als je zuvor. Mit 100.000 Gitarren
melden sich Thees Uhlmann & seine neu formierte Band 2019 endlich wieder auf der Bühne zurück.

FORTUNA EHRENFELD
Hinter Fortuna Ehrenfeld steckt der Kölner Multiinstrumentalist und Tausendsassa Martin Bechler, der nicht
nur ein außerordentliches kompositorisches Talent besitzt, sondern auch einer der eindrucksvollsten
deutschen Texter ist, die in letzter Zeit von sich reden machten. Im Mai erscheint sein drittes Album „Helm
ab zum Gebet“, auf dem er Popmusik für Erwachsene macht und ein Herz für Poesie und Abseitiges zeigt.
Nicht selten heulen die Menschen auf den Konzerten von Fortuna Ehrenfeld Rotz und Liebe. Und sie feiern
das Trio auf der Bühne, weil es Poesie ohne Kitsch, Gefühl ohne Kalkül, musikalische Präzision ohne
Muckerallüren sowie eine ordentliche Portion Weirdness und Wahnsinn zum Besten gibt.

Samstag, 24.08.2019 | Einlass 17:00 Uhr | Beginn 18:30
Tages-Ticket im VVK 30 EUR zzgl. Gebühren | AK 35 EUR
Vorverkaufsstart: Mittwoch, 17. April 2019, 10 Uhr

WIRTZ
Es begann alles im Jahr 2007 mit einer MySpace-Seite und drei Songs. Daniel Wirtz stellte sie als Testballon
online und die Leute waren begeistert. MySpace ist inzwischen nur noch eine belächelte Internet-Anekdote,
die Songs, mit denen alles begann, haben jedoch gleich die Blaupause für alle Wirtz Veröffentlichungen
definiert: Schonungslose Ehrlichkeit bis zum Seelenstrip, vom ersten Akkord bis zum letzten Pinselstrich die
absolute Kontrolle über Musik, Artwork und das, was Wirtz darstellen soll. Oder wie Daniel es selbst
beschreibt: „In meinen Texten lasse ich so tiefe Einblicke zu, dass sich das Singen anfühlt, wie nackt UBahn
fahren“. Das Gesetz ist Alternative-Rock, das Versprechen ist Ehrlichkeit, das Gefühl ist oftmals
Melancholie. Und genau das trifft ins Herz seines stetig wachsenden Publikums. Wirtz ist kein Hype, kein
Phänomen, keine Nische: Wirtz ist der Beweis, dass Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniert und eine aktive
Fanbase der beste Multiplikator ist. Als er in dem preisgekrönten Fernseh-Format „Sing meinen Song“ einem
Millionen-Publikum bekannt wird, lädt ihn schließlich sogar Udo Lindenberg zu seiner Tour ein. Und der
Fernsehsender VOX konzipiert für und mit Daniel die eigene TV Sendung „One Night Song“. Er ist damit
endgültig im Rock- und Popbetrieb des Landes angekommen, auch wenn das ursprünglich gar nicht der Plan war.

www.zechecarl.de | www.zechecarl-openair.de


Plattegronden
Zoeken in de regio

news …
Nieuws melden